URL: www.caritas-regen.de/aktuelles/presse/juenger-gehts-schon-fast-nicht-mehr
Stand: 23.11.2017

Senioren Tagesbestreuung

SENTA Röhrnbach

"Jünger geht´s schon fast nicht mehr!"

(v.li.) Irene Hilz, Josef Bauer, Marco Binder, Alexandra Aulinger-Lorenz, Renate Kloiber, Bgm. Josef Gutsmiedl, Sonja Pangratz. Fürs Foto im eigenen Wellness-Raum lässt sich Aufsichtsratsvorsitende Irene Hilz von Sonja Pangratz (Ltg. SENTA Röhrnbach) die „Haare schön machen“.

"Die Senioren Tagesbetreuung (SENTA) in Röhrnbach hatte nach sieben Jahren auch dringend wieder neue Farbe gebraucht!", so die verantwortliche Caritas Fachkraft, Sonja Pangratz. "Unsere Gäste sollen sich hier wohl fühlen, aber eben auch ein klein wenig verwöhnt werden!" Daher verpasste die SENTA Chefin nicht nur mit Pinsel und Fototapete der ehemaligen Hausmeisterwohnung in Röhrnbach ein sichtbares Strahlen. Auch bei der Konzept-Ausrichtung schlug die Röhrnbacherin neue Wege ein. "Klar, unsere Besucher wollen Vertrautes aus ihrer Vergangenheit", erklärte Sonja Pangratz. "Das ist das ‚Pril‘-Blumenmuster auf dem Kaffeeservice oder das gemütliche Kanapee, wie es früher in der Küche stand." Aber über die vielen Jahre hinweg in denen Sonja Pangratz die Caritas Senioren Betreuung im Landkreis professionell begleitet, hat sich viel Neues getan: "Ich spreche gern von den ‚jungen Alten‘. Das meint, dass unsere Gäste zunehmend steigenden Wert auf Fitness, gutes Aussehen und sich in der eigenen Haut wohlfühlen legen. Immer wieder wurde nachgefragt, ob nicht der Lieblingsfrisör vorbei kommen könnte, oder die medizinische Fußpflege oder die Krankengymnastik."
Zum aktuellen Präsentationstermin bedankte sich Alexandra Aulinger-Lorenz (Hauptberuflicher Vorstand) nun bei allen haupt- und ehrenamtlichen Helfern, der Marktgemeinde Röhrnbach und dem Ortscaritasverband für deren großartige Unterstützung.
Mit ortsansässigen Geschäften konnte die Caritas Senioren Tagesbetreuung nun feste Tage für die medizinischen und kosmetischen Behandlungen vereinbaren. Gerade die Familiensysteme der SENTA Besucher entlastet das stark, da Hohl- & Bringfahrten nicht mehr individuell zu organisieren seien. "Wir haben auch stark darauf geachtet, dass wir Fachpersonal bekommen, das den meisten schon bekannt ist: Schließlich gibt man sein Haar ja nicht jeden X-Beliebigen freiwillig in die Hand. Egal ob mit 18 oder 80!"
Und mit dem von Renate Kloiber (Pflegedienstleitung Caritas Sozialstation in Freyung) gesponserten Massagestuhl, lässt es sich ideal in der SENTA Röhrnbach ausspannen.

- c m g


Bildunterschriften:
Foto 1: Voll begeistert von den frisch renovierten Räumen der SENTA Röhrnbach waren (v.li.) Irene Hilz (Aufsichtsratsvorsitzende), Josef Bauer (Geschäftsf. Vorstand), Marco Binder (SENTA Koordinator), Alexandra Aulinger-Lorenz (Hauptberufl. Vorstand), Renate Kloiber (Pflegedienstleitung), Bgm. Josef Gutsmiedl, Sonja Pangratz (Ltg. SENTA Röhrnbach) und Leo Meier (Orts-Caritas Röhrnbach).
Teaserbild + Foto 2: Fürs Foto im eigenen Wellness-Raum lässt sich Aufsichtsratsvorsitende Irene Hilz von Sonja Pangratz (Ltg. SENTA Röhrnbach) die "Haare schön machen".

Copyright: © caritas  2019