Insolvenzberatung

Wenn Ihre Überschuldungssituation so gelagert ist, dass mit den Mitteln der Schuldnerberatung keine  befriedigende Änderung der Situation mehr möglich ist, besteht die Möglichkeit für überschuldete Verbraucher ein Insolvenzverfahren einzuleiten.
Bedingung ist u.a., dass die Zahlungsunfähigkeit droht oder bereits eingetreten ist.
Dann kann der "redliche" Schuldner in der Regel nach 6 Jahren die sogenannte Restschuldbefreiung erlangen.

Durch eine Reform des Insolvenzverfahrens ist es bei Antragstellung ab 1. Juli 2014 möglich, schon nach drei Jahren die Restschuldbefreiung zu erlangen. Bedingung hierfür ist jedoch u.a., dass dann 35% der Forderungen bezahlt sind, die Gerichtskosten ebenso und auch die Gebühren des Insolvenzverwalters, die erheblich sein können.
Wir unterstützen Sie kostenlos in allen Phasen des außergerichtlichen Verfahrens.
Unsere Beratungsstellen in Regen und Viechtach sind staatlich anerkannte Stellen nach § 305 Abs.1Nr.1 InsO und berechtigt, eine Bescheinigung über das Scheitern, bzw. Gelingen des außergerichtlichen Verfahrens auszustellen.
Für Ihr Pfändungsschutzkonto können Sie bei uns eine Bescheinigung erhalten.

Hilfreiche links:

Forum Schuldnerberatung

Meine Schulden

Caritas Hilfe und Beratung Ratgeber Schulden